VR-Lab

960X540 1

Mit der Motivation, die Aus- und Weiterbildung im Bereich der Rohstoffverarbeitung und der metallurgischen Technik zur Verarbeitung zu fördern und zu verbessern, stellt VR-Lab einen innovativen Schritt zur Einführung von Virtual Reality in der metallurgischen Industrie dar. VR-Lab hat zum Ziel, ein hochgradig interaktives und reaktionsschnelles Bildungspaket für Master-, Doktoranden- und Industrieexperten in diesem Bereich zu entwickeln. Dazu werden Experimente integriert und im Detail erklärt, um anhand dieser die Zielgruppe auszubilden und zu trainieren. Ein solcher Ansatz macht die universitäre Lehrveranstaltungen und Kurse nicht nur viel interaktiver und lehrreicher, sondern bietet auch sichere, virtuelle Umgebungen für immersives Lernen, um ein besseres Verständnis bei den Lernenden herzustellen.

Vr Lab 3
Supported By Rm Academy Eu H2020 Color V2
Keyfacts
Förderinstitution
EIT Raw Materials (Europäische Union)
Projektpartner
Process Metallurgy and Metal Recycling Institute (IME) in RWTH Aachen
KTH Royal Institute of Technology (Schweden)
Aalto University (Finnland)
TalTech University (Estland)
National Technical University of Athens (Griechenland)
Tata Steel IJmuiden BV (Niederlande)
Swerea-SWECAST (Schweden)
Kobolde & Partners AB (Schweden)
Laufzeit
01.01.2019 – 31.12.2019
Kontakt Dr.-Ing. Anas AbdelrazeqForschungsgruppenleiter
Raum
D 2.06
Telefon
+49 241 80 91102

E-Mail
A4659C4E8F93Df8F9Ea82A496C08Cbf2