MARNIE

Marnie

Im EIT Health Projekt MARNIE wird eine neue Art der Therapie für die visuo-motorische Rehabilitation nach Hirnschädigung entwickelt. Sowohl der Einsatz nicht-invasiver Methoden der Neurostimulation (bspw. HDtDCS) als auch die Umsetzung innovativer Ansätze, die beispielsweise Augmented Reality (AR) nutzen, nehmen im Bereich der Rehabilitation stetig zu. Durch eine Kombination dieser beiden Ansätze sollen nun die Akzeptanz und die Motivation der Patienten gesteigert sowie gleichzeitig die Kosten und die Dauer der Therapie gesenkt werden. MARNIE ist ein Verbundprojekt zwischen der Fondation Asile des aveugles (Schweiz) der RWTH Aachen University (Deutschland), der Universidad de Navarra (Spanien) und der Dropslab Technologies GmbH (Luxemburg). Die Partner arbeiten im Zeitraum von Januar 2019 bis Juni 2020 an diesem Projekt.

Glass
Health Eitlogo
Eu Flag 2020 200Px
Keyfacts
Förderinstitution
EIT Health (Europäische Union)
Projektpartner
Fondation Asile des aveugles (Schweiz)
Universidad de Navarra (Spanien)
Dropslab Technologies GmbH (Luxemburg)
Laufzeit
01.01.2019 – 30.06.2020
Kontakt Dr.-Ing. Anas AbdelrazeqAbteilungsleiter Data Intelligence
Raum
D 2.06
Telefon
+49 241 80 91102

E-Mail
A4659C4E8F93Df8F9Ea82A496C08Cbf2