shopping lab Aachen

Shop

Für den lokalen Einzelhandel bedeuten der wachsende Online-Handel sowie Shopping Malls eine existenzgefährdende Bedrohung. Während die Anzahl der Geschäftsleerstände zunehmen, nimmt Zahl der inhabergeführten Fachgeschäfte deutlich ab. Mit dem Projekt shopping lab Aachen wird ein Versuch unternommen, dieser Entwicklung entgegenzuwirken. Die Hauptziele des Projekts umfassen die Sensibilisierung des Einzelhandels für den digitalen Wandel, die Unterstützung bei der Einführung neuer Technologien sowie eine entsprechende Qualifizierung der Beschäftigten. Diesbezüglich werden digitale Technologien präsentiert, Schulungen angeboten, Best Practice-Beispiele vorgestellt und die Vernetzung der Akteure vorangetrieben. Diese Vorhaben werden in Form einer physischen, in der Innenstadt Aachen befindlichen Pop-Up Anlaufstelle, dem shopping lab Aachen, angeboten und umgesetzt. Das Institut für Unternehmenskybernetik e.V. übernimmt im Projekt zum einen die Aufgabe, eine App zur Verknüpfung der Angebote für den stationären Handel zu entwickeln; zum anderen übernimmt das IfU die Durchführung von vier Idea Camps, welche neben den Anforderungen der Konsumenten an die Digitalisierung des Einzelhandels auch konkrete Lösungsansätze für die Einzelhändler fokussieren.

Keyfacts
Förderinstitution
Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW
Europäische Union
Konsortialführer
Institut für Unternehmenskybernetik e.V.
Laufzeit
16.10.2017 – 30.06.2019
Projektträger
Forschungszentrum Jülich
ETN Projektträger
Projektwebsite
shopping-lab-aachen.de
Raum
D 2.13
Telefon
+49 241 80 91189

E-Mail
C3Fa6B67Affebea419C0837162Db04E7