Karriere Raus aus dem Hörsaal – rein in Forschung und Anwendung
Wir denken neu. Wir denken anders. Maschinenbauer und Soziologen, Informatiker und Wirtschaftsgeografen, Digitalisierungstreiber, Tech-Visionäre, Datenanalysten und Algorithmen-Liebhaber, Möglichmacher und Netzwerker arbeiten bei uns im Team. Und bieten interdisziplinäre Lösungen.

Promovieren

Promotionsprozesse und -Maßnahmen sowie offene Promotionsstellen

Mehr erfahren

Studieren

Bachelor-, Master- und Promotionsthemen sowie Lehrveranstaltungen für Studenten

Mehr erfahren

International Class

Informations for international students

Mehr erfahren

Aktuelle Stellen


  • Du suchst eine HiWi-Stelle? Werde Teil unseres Teams!

    Wir, die Forschungsgruppe „Produktionstechnik“ des Instituts für Informationsmanagement im Maschinenbau (IMA), beschäftigen uns mit den Einsatzmöglichkeiten von künstlicher Intelligenz und Methoden des maschinellen Lernens in produktionstechnischen Systemen. Von der Qualitätsvorhersage über das Erkennen kritischer Maschinenzustände bis hin zur Produktionsplanung – in einer Vielzahl von Anwendungsszenarien der produzierenden Industrie entwickeln wir in Forschungs- und Industrieprojekten umfangreiche Software-Applikationen.

     

    Werde Teil unseres Teams und sammle neben Deinem Studium Erfahrungen z.B. in

    ·         der Anwendung von Machine Learning – von klassischen statistischen Datenanalysen bis zu künstlichen neuronalen Netzen

    ·         der Umsetzung von Benutzeroberflächen – um Software intuitiv und effizient bedienen zu können

    ·         dem Design von Softwarearchitekturen – den Überblick behalten, wenn viele Komponenten zusammenspielen

    Wenn Du bereits etwas Programmiererfahrung hast, eigenständig und verantwortungsvoll arbeitest, und Interesse aus unseren Themen mitbringst bist du bei uns genau richtig.

     

    Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann würden wir Dich gerne näher kennenlernen und freuen uns auf Deine Bewerbung an

     

    Dipl. Inform. Daniel Lütticke.

    Tel.: 0241-80-91152

    daniel.luetticke@ima.rwth-aachen.de

    Kontakt
    Telefon
    +49 241 80 91152

    E-Mail
    Dee01Fe2D0Afaa016B09842356111F91

    Dipl. Inform. Daniel Lütticke
    Forschungsgruppenleiter

    Weniger anzeigenMehr anzeigen
    Logo Ima
  • Stud. Hilfskraft (m/w/d) als Java-Backend-Entwickler für die kommunikationsplattform für Baustellen der Zukunft gebauen

    Digitalisierung und Automatisierung sind in der Bauindustrie bisher nur unzureichend umgesetzt. Dies ist vor allem auf die mangelnde Vernetzung und Lokalisierung von Baumaschinen sowie die Komplexität und Heterogenität des Systems „Baustelle“ zurückzuführen. Eine Vielzahl von Baumaschinen verschiedener Hersteller arbeitet mit Menschen in schmutzigen, sich ständig verändernden Umgebungen zusammen.

    Im Projekt FutureSite (future-site.de) wird für die Baustelle der Zukunft eine Referenzbaustelle gebaut, auf der verschiedene Baumaschinen miteinander verbunden und digitalisiert werden. An unserem Institut stehen neben hochwertigen Modellbaumaschinen moderne Kommunikationstechnologien zur Verfügung, mit denen wir die Digitalisierung der Baustelle realisieren.

    Ihre Aufgabe ist es, beim Aufbau einer Datenverarbeitungsplattform zu helfen, die die Datenerfassung von verschiedenen Maschinen auf der Baustelle erleichtert. Diese Daten werden zur Überwachung und bei Bedarf zur Rückführung von Steuersignalen an die Maschinen verwendet. Der Job bietet die Möglichkeit, industrielles Systemdesign für hochskalierbare IoT-Netzwerke in einer freundlichen und praxisnahen Umgebung zu erlernen.


    Ihr Profil:

    ·         Student der Fachrichtung Informatik, Wirtschaftsinformatik, Ingenieurwissenschaften, o.ä.

    ·         Erfahrung im Bereich der Java Entwicklung

    ·         Erfahrungen mit Java Frameworks wie Spring oder Hibernate sind wünschenswert

    • Grundkenntnisse im API-Design für RESTful Services
    • Interesse an interdisziplinärer Arbeit
    • Teamfähigkeit, Eigenverantwortlichkeit und schnelle Auffassungsgabe
    • Deutsch- und Englischkenntnisse

    Ihre Aufgaben:

    • Entwicklung des Server Backends der Webplattform
    • Aktive Mitgestaltung bei der Softwareentwicklung
    • Communicating with partners regarding requirements and specification
    • Mitarbeit an einem spannenden, anwendungsorientierten Forschungsprojekt


    Arbeitszeit
    Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und zunächst befristet auf 3 Monate. Eine Verlängerung ist möglich und gewünscht. Die regelmäßige Wochenarbeitszeit beträgt 12-19 Stunden. Die Eingruppierung richtet sich nach der Richtlinie für studentische und wissenschaftliche Hilfskräfte

    Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter Nennung der RWTH-Kennziffer 29391 an: 

    Kontakt:

    Kunal Pal, M.Sc.
    0241 80-91199
    kunal.pal@ima.rwth-aachen.de
    www.cybernetics-lab.de


    Kontakt
    Telefon
    +49 241 80 91199

    E-Mail
    8A658Ff07Ba07D8500B7930D6F34Cc74

    Kunal Pal, M.Sc.

    Weniger anzeigenMehr anzeigen
    Logo Ima
  • Stud. Hllfskraft (m/w/d) im Bereich "Reale Baumaschinen interaktiv überwachen und steuern"

    Digitalisierung und Automatisierung sind in der Bauindustrie bisher nur unzureichend umgesetzt. Dies ist vor allem auf die mangelnde Vernetzung und Lokalisierung von Baumaschinen sowie die Komplexität und Heterogenität des Systems „Baustelle“ zurückzuführen. Eine Vielzahl von Baumaschinen verschiedener Hersteller arbeitet mit Menschen in schmutzigen, sich ständig verändernden Umgebungen zusammen.

    Im Projekt FutureSite (future-site.de) wird für die Baustelle der Zukunft eine Referenzbaustelle gebaut, auf der verschiedene Baumaschinen miteinander verbunden und digitalisiert werden. An unserem Institut stehen neben hochwertigen Modellbaumaschinen moderne Kommunikationstechnologien zur Verfügung, mit denen wir die Digitalisierung der Baustelle realisieren.

    Ihre Aufgabe ist es, ein Dashboard zur Überwachung des aktuellen Zustands der Baustelle und der Umgebung zu entwickeln. Das Dashboard wird außerdem dazu verwendet, um Steuersignale an die Maschinen zu senden, um diese fernzusteuern. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, modernste Frontend-Technologien mit dem Schwerpunkt Usability in einer angenehmen und praxisorientierten Umgebung zu nutzen und zu erlernen.


    Ihr Profil:

    ·         Student der Fachrichtung Informatik, Wirtschaftsinformatik, Ingenieurwissenschaften, o.ä.

    ·         Erfahrung im Bereich der Web-Entwicklung (u.a. HTML5, Java Script, CSS)

    ·         Sicherer Umgang mit Frameworks wie Material UI, Vue JS oder vergleichbaren

    • Erfahrung im Umgang mit Datenbanken
    • Interesse an interdisziplinärer Arbeit
    • Teamfähigkeit, Eigenverantwortlichkeit und schnelle Auffassungsgabe
    • Deutsch- und Englischkenntnisse

    Ihre Aufgaben:

    • Entwicklung des Frontends der FutureSite Webplattform
    • Aktive Mitgestaltung bei der Softwareentwicklung
    • Mitarbeit an einem spannenden, anwendungsorientierten Forschungsprojekt


    Arbeitszeit
    Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und zunächst befristet auf 3 Monate. Eine Verlängerung ist möglich und gewünscht. Die regelmäßige Wochenarbeitszeit beträgt 12-19 Stunden.

    Die Eingruppierung richtet sich nach der Richtlinie für studentische und wissenschaftliche Hilfskräfte. 

    Die RWTH Aachen University ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Wir wollen an der RWTH Aachen besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.


    Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. 

    Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. 


    Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter Nennung der RWTH-Kennziffer 29390 an: 


    Kontakt:

    Kunal Pal, M.Sc.
    0241 80-91199
    kunal.pal@ima.rwth-aachen.de

    www.cybernetics-lab.de



    Kontakt
    Telefon
    +49 241 80 91199

    E-Mail
    8A658Ff07Ba07D8500B7930D6F34Cc74

    Kunal Pal, M.Sc.

    Weniger anzeigenMehr anzeigen
    Logo Ima
  • Studentische Hilfskraft als "Frontend-Entwickler"

    Die Forschungsgruppe „Produktionstechnik“ des Instituts für Informationsmanagement im Maschinenbau (IMA) beschäftigt sich mit den Einsatzmöglichkeiten von künstlicher Intelligenz und Methoden des Maschinellen Lernens in produktionstechnischen Systemen. Von der Qualitätsvorhersage über das Erkennen kritischer Maschinenzustände bis hin zur Produktionsplanung – in einer Vielzahl von Anwendungsszenarien der produzierenden Industrie entwickeln wir in Forschungs- und Industrieprojekten umfangreiche Software-Applikationen.

    Zur Umsetzung unserer Projekte sucht unser Team Verstärkung bei der Frontend-Entwicklung graphischer und interaktiver Benutzeroberflächen mit modernen Webframeworks.

    Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann haben wir ein paar Fragen an Dich!

    Du willst

    • neben Deinem Studium Einblicke in spannende Projekte führender Unternehmen der deutschen Fertigungsindustrie erhalten?
    • Praxiserfahrung in moderner Software Entwicklung sammeln?
    • Deine Arbeitszeit flexibel und eigenständig organisieren können?

    Du hast

    • praktische Erfahrungen mit mindestens einer der folgenden Sprachen: Javascript, Angular.js, React.js, Vue.js, Python?
    • Wissen über die grundlegenden Arbeitsabläufe mit Versionierungstools (Git)?
    • die Bereitschaft, Dich in neue Sprachen oder neue Bibliotheken einzuarbeiten?
    • Eigeninitiative und Teamfähigkeit?


    Wenn Du diese Fragen mit "Ja" beantworten kannst, bist Du in unserem Team genau richtig!

    Wir freuen wir uns auf Deine Bewerbung.

    Kontakt
    Telefon
    +49 241 80 91152

    E-Mail
    Dee01Fe2D0Afaa016B09842356111F91

    Dipl. Inform. Daniel Lütticke
    Forschungsgruppenleiter

    Weniger anzeigenMehr anzeigen
    Logo Ima
Initiative zeigen und bewerben

Neugierig geworden, es ist aber keine passende Stelle dabei? Dann schicken Sie uns eine Initiativbewerbung!

Das IMA/ZuseLab bietet die Möglichkeit zur betrieblichen Ausbildung als Mathematisch-technische Softwareentwickler/in (MATSE) an der RWTH Aachen University. Fragen hierzu beantwortet Kurt Capellmann.

Kollegiale Arbeitsatmosphäre im interdisziplinären Team

Betriebsausflug 2018
Betriebsausflug

Jedes Jahr macht sich das Cybernetics Lab einen Tag lang auf Tour durch das In- oder Ausland.
Bild: Zoutelande 2018

Img 0426
Institutstagung

Zwei Tage im Jahr werden auf unserer Institutstagung Synergien gefunden, Diskussionen geführt und Ziele definiert.

Weihnachtsfeuer
Weihnachtsfeier

Mit mehr als 150 Kolleginnen und Kollegen sowie Alumni lässt sich auf das erfolgreiche Jahr gut anstoßen.

Opendoorpolicyzuschnitt
Teamspirit

Offene Türen, flexible Arbeitszeiten und eine Duz-Kultur gelten für alle Mitarbeitenden.

809998 Ee 9 D1 B 4 D08 8 B0 D E5 D76 Ba5284 B
Karnevalsfrühstück

Arbeiten im Rheinland beinhaltet auch die Tradition, die fünfte Jahreszeit mitzufeiern.

Hifs8576
on tour

Das Cybernetics Lab fördert den wissenschaftlichen Austausch auf Seminaren, Konferenzen oder Messen.

KontaktProf. Dr. phil. Ingrid Isenhardt1. Stellvertretende Direktorin
Raum
2.16
Telefon
+49 241 80 91112

E-Mail
85Ac11Ae2B748Dc287441B1Aa1A0C52B