Shopping Lab Aachen

Unter dem Motto „stationären und digitalen Handel zusammendenken“ öffnet am 17. Mai das Shopping Lab im ehemaligen „Lust for Life“ in Aachen. Zwischen Mai und August bietet der innovative Pop-up-Store lokalen Händlern und Konsumenten einen modernen Treffpunkt zum Netzwerken und Austauschen, zum Ausprobieren neuester Technologien und zur Weiterbildung. Gemeinsam mit der Stadt Aachen und den Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft - dem Institut für werkzeuglose Fertigung (IWF), m2c-Lab (beide Fachhochschule Aachen) und der AIXhibit AG ­- zeigt das Shopping Lab Händlern und Konsumenten die Potentiale der Digitalisierung, um Online- und Offline-Welt sinnvoll miteinander zu kombinieren. „Wir wollen hier die Digitalisierung des Handels erlebbar machen“, erklärt Dieter Begaß, Leiter des Fachbereichs Wirtschaft, Wissenschaft und Europa der Stadt Aachen. Das Institut für Unternehmenskybernetik (IfU) e.V. des Cybernetics Lab IMA & IfU entwickelt im dreimonatigen Projektzeitraum zusammen mit lokalen Akteuren eine Shopping-App zur Verknüpfung der Angebote für den stationären Handel. In vier „Idea Camps“ sollen außerdem Anforderungen der Konsumenten an die Digitalisierung des Einzelhandels sowie konkrete Lösungsansätze für die Einzelhändler fokussiert werden.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne Dr. Daniela Janssen und Sarah Güsken, M.Sc.