Unternehmenssimulation: And the winner is...

Auch in diesem Wintersemester fand die Unternehmenssimulation ROBOFLEX mit abschließender Siegerehrung am 7. Januar 2019 im Rahmen der Lehrveranstaltung „Kommunikations- und Organisationsentwicklung“ von Professorin Ingrid Isenhardt statt. Die Erstsemester des Maschinenbaustudiengangs haben mal wieder alles gegeben, um in Ihren 46 jeweils zufällig zugeteilten Arbeitsgruppen innovative, fiktive Start-Ups zu gründen, die im Ergebnis ein autonomes Fahrzeug zur Bewältigung eines erdachten Problems entwickeln. Auszeichnungen gab es sowohl für den besten Prototyp des Unternehmens „Asklepios“ sowie für die aus Fachjurysicht besten drei Teams: Platz 1 belegte dabei das Team „InnoVersatile“ gefolgt vom „A-Team“ und dem Team „LabraDoor“. Mustafa Yaman vom regionalen Maschinen- und Bohrgerätehersteller MH Wirth moderierte in bewährter Qualität die Fachjury und die Teilnehmenden durch die Siegerehrung. An diesem Abend gab es jedoch keine Verlierer, da alle aktiven Teilnehmenden der Simulation sich nach bestandener Prüfung über Bonuspunkte für die Klausur freuen durften, als Gratifikation für die erbrachten Leistungen.

Wir gratulieren allen Gewinnern an dieser Stelle nochmals herzlich und bedanken uns bei den Sponsoren und Unterstützern der Veranstaltung: Saint-Gobain, Continental und der Deutsche Bahn AG.Wir freuen uns schon auf den nächsten Durchlauf von ROBOFLEX im Wintersemester 2019/20!

Fragen zur Veranstaltung beantwortet Ihnen Kathrin Hohlbaum, M.Sc. Bei Fragen oder Anregungen zum Wintersemester 2019/20 kontaktieren Sie Sebastian Zachow, M.Sc.